Entschleunigung

Die Entschleunigung  „Dem Augenblick Dauer verleihen“
Johann Wolfgang von Goethe.

  • Närrische Gedanken; Linolschnitt; © A.Maier

Die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung in den hochentwickelten Industriegesellschaften hat eine besondere Eigendynamik angenommen. Die Berufswelt gestaltet sich immer komplexer und die Grenzen zwischen Privat- und Berufsleben sind fließend geworden. Zeit für Privates ist ein wichtiges Luxusgut geworden. Hektik, Stress, die uns krank machen, sind ständige Begleiter.

So ist heute kaum jemand in der Lage im Augenblick zu leben, sondern man lebt nur noch für den perfekten Moment. Oft vergessen wir zwischendurch anzuhalten und den Augenblick zu genießen.

Die Entschleunigung ist das Gebot der Stunde.

 



Hinterlasse eine Antwort